Mehr über das Buch

Ob Goethe ganz zuletzt »Mehr Licht!« gesagt hat, werden wir nie erfahren. Fest steht, dass er es hätte sagen sollen: Der Spruch bringt Jahrzehnte seiner Forschung zu Farben, Licht und Finsternis auf den Punkt. Die Erhöhung der Helligkeit, auf die Goethe abzielte, führt zu ganz konkreten, exakt reproduzierbaren und überraschenden Experimenten. Gegen die verfehlte Goethe-Kritik zweier Jahrhunderte zeigt Olaf L. Müller anhand ausführlich illustrierter Experimente, wo Goethe gegen Newton gewonnen hat und welchen Gewinn wir daraus ziehen können. Goethe war nicht nur ein gewiefter Experimentator – er war auch ein begnadeter Wissenschaftsphilosoph.

  • Aus dem Vorwort: »Was wäre geschehen, wenn sich Newton und Goethe ans Prisma gestellt hätten, um zusammen zu experimentieren? Diese Frage hält mich seit fünfzehn Jahren auf Trab. Sie hat mein Leben verändert und zu diesem Buch geführt. Selbstverständlich habe ich keine definitive Antwort auf die Frage gefunden, doch die tentative Vermutung, zu der ich gelangt bin, ist beunruhigend genug: Möglicherweise sähe heute unsere Physik komplett anders aus.« [Weiterlesen]
  • Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis.
  • Alle im Buch erwähnten Menschen finden Sie im Personenregister.
  • Fürs Sachregister war in dem Buch kein Platz; hier im Netz ist Platz genug dafür. [Wird noch aufgebaut].
  • Zum versandtkostenfreien Buchkauf bei Musterschmidt/Fachbuchhandlung Farbe. Kaufen Sie lieber nicht bei Amazon.
  • Verbindung zum Fischer Verlag.
  • Leseprobe aus dem Elektro-Buch.